mōhitotsu


ikosaederbasierte tensegrityobjekte von lutz koebele.
mõhitotsu entstehen seit 2014 und es kommen immer neue objekte dazu. (mõhitotsu, japanisch für „noch eins“ "one more" sprich „moschtoz")

tensegrity ist ein englisches kofferwort aus tension (zugspannung) und integrity (ganzheit, zusammenhalt).
es bezeichnet die richard buckminster-fuller und kenneth snelson zugeschriebene erfindung eines stabilen stabwerks, in dem sich die stäbe nicht untereinander berühren, lediglich durch zugelemente (zum beispiel seile) miteinander verbunden sind.
quelle: wikipedia

Mōhitotsu "Willi" Luftmuseum Amberg

Karlheinz, etwa 120 x 120 x 120cm

Fisch, Gross-Glienicke

Hartmut

Jackson

Hämmer hämmer

Kleiner

Mies

Seelen

Tijaraffe

Vielitz

Weiss

Puschel

14